IKT und Facebook

Facebook und ich das ist so ein Thema. Ich selbst bin nicht auf Facebook und fühle mich da manchmal schon fast ein bisschen ausgeschlossen. Dennoch bin ich bisher standhaft geblieben und habe mich nicht angemeldet. Aber diese Entwicklung finde ich schon faszinierend. Ich habe mit meinen Schülern das Thema auch aus rechtlicher Sicht besprochen. Es gab tatsächlich nicht einen Schüler, der nicht bei Facebook registriert ist und es sieht in anderen Klassen garantiert nicht anders aus. Über die rechtlichen Bereiche hat sich bisher niemand Gedanken gemacht und bei den AGB einfach einen Haken gesetzt. Wir haben dann im Kollegium besprochen, welche Kompetenzen Jugendliche in diesem Bereich haben und wie man die fehlenden fördern könnte. Ich denke, gerade in der Bedienung sind mir die Jugendlichen weit voraus. Aber die Verantwortung im Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien wird häufig nicht wahrgenommen. Es ist schnell etwas getippt und abgeschickt, ohne vorher genau zu überlegen, was man nun schreibt. Ich glaube einen Brief hat noch niemand einfach so in 3 Minuten schnell geschrieben und ihn dann nicht mehr gelesen. So kommt es, dass ich mich manchmal in E-Mails meiner Schüler an mich wundere, wie man diese E-Mail abschicken kann. Das fängt bei der Anrede an, geht über die Sprache und endet beim Grusswort. Wessen Aufgabe ist es, den Jugendlichen näher zu bringen, was eine gute Kommunikation ausmacht. Reicht es ihnen eine sog. Netiquette in die Hand zu drücken?  Wir hatten einige Fälle, in denen Schüler eine Verwarnung sowohl vom Lehrberieb als auch von der Schule erhalten haben, weil sie sich auf Facebook über Lehrer lustig gemacht haben. Wie geht man damit um?

Nun möchte Facbook laut einem Focus Artikel vom 15.11.2010 die Kommunikation erleichtern und quasi ein Rundum-Paket anbieten: chatten, E-Mail, sms und das alles auf Facebook. Zuckerberg spricht von der „nächsten Generation des Nachrichtenaustauschs“. Dazu gehöre ich wohl nicht. Aber ich bin dennoch gespannt, was ich in IKT dazu lerne und ob ich es schaffe, einige Vorurteile meinerseits abzubauen. Und vielleicht bin ich danach auch meinen Schülern in einigen Bereichen wieder voraus.

Focus Artikel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s